Zur wöchentlichen, kostenlosen Presseschau ins Le Midi

Freie Internationale Tankstelle in der Schwedter Straße in Berlin

arm & sexy ; Berlin mit vollem Herzen und leerem Portemonnaie genießen.


Ein wunderbarer Ort, an dem man stundenlang ungestört in Zeitungen und Magazinen lesen kann, ohne jemals von einer Kellnerin behelligt zu werden, ist das Le Midi, ein Café in der Greifenhagener Straße im Prenzlauer Berg.

Wasser gibt es gratis am Tresen. Am besten, Ihr kommt zur Frühstückszeit zwischen zwölf und zwei, dann ist der Laden so voll, dass die Kellnerin den Überblick gänzlich verloren hat. Sollte ihr kurz vor Schichtwechsel doch noch auffallen, dass dort jemand versunken in eine gute Reportage vor einem Glas Wasser sitzt, redet Euch am besten damit raus, dass ihr noch auf einen Freund oder eine Freundin wartet. Sie wird euch erschöpft und dankbar anlächeln. Bis ihre Ablösung auf Euch aufmerksam wird, bleibt Euch dann noch eine gute Stunde.

2 thoughts on “Zur wöchentlichen, kostenlosen Presseschau ins Le Midi

  1. Ganz schön asozial, so eine Haltung! Hast du dir mal überlegt, dass alles, was du dort geniesst – die schöne Atmospäre, übrigens auch die Zeitungen – nicht einfach so vom Himmel fällt, sondern eine Menge Geld gekostet hat und weiterhin kostet?? Stattdessen nimmst du die raren Plätze den zahlenden Gästen weg, die so ein schönes Café am Leben erhalten. Echt beknackt.

  2. Sorry, Frau Schrader, das ist echt das Letzte. Nichts gegen solche Tipps im Allgemeinen, aber das hier ist wie Klauen im Tante-Emma-Laden. Mal drüber nachgedacht, was aus solchen kleinen Läden wird, wenn wir uns alle so verhalten? Dann übernimmt nächstes Jahr eine Bäckerei-Kette die Räume. Wie schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *